Turinreise 2009

Die tschechische Gemeinde in der Erzdiözese Wien hat eine Wallfahrt nach Mailand und Turin organisiert. Im Zuge des Festjahres 2009: 150 Jahre der Ordensgründung der Salesianer Don Boscos - 75 Jahre Heiligsprechung Don Boscos, wurde die Idee geboren, als eine der Festlichkeiten eine Reise nach Turin anzubieten. In der Karwoche war es dann soweit: Ein ganzer Reisebus voll, also eine Gruppe von 40 Leuten aller Altersstufen machte sich unter der routinierten Organisation von Pass. Paula Carmignato SMDB, und unserem Pfarrer P.Dr. Jan Horák SDB auf, die Heimat Don Boscos kennen zu lernen.
Wir besuchten Don Boscos Geburtsort Becchi – der heute als „Colle Don Bosco“ bezeichnet wird, – und natürlich das Zentrum seines Wirkens den Turiner Stadtteil Valdocco. Jene, die schon vor einigen Jahren die Orte bereist besucht hatten, waren beeindruckt, wie stark die Stätten weiter ausgebaut wurden. Jene, die zum ersten Mal dort waren, konnten die im Gedächtnis vorhandenen Geschichten aus dem Leben Don Boscos mit authentischen Bildern ergänzen. Beim Stadtbummel durch Turin gab es zwar genügend Gelegenheiten auch das weltliche Turin kennen zu lernen, aber Don Bosco und seine Mitstreiter begegneten einem immer wieder. Am Abend haben wir das 66. Lebensjubiläum von Pater Jan gefeiert. Solche Geburtstage könnte es ruhig öfters geben. Am Ostersonntag haben wir das Hochfest der Auferstehung des Herrn am Colle Don Bosco gefeiert. Im Anschluss daran hat unsere gesamte Reisegruppe Ostereier in einem abgelegenen Waldstück gesucht und gefunden.
Bei den Zwischenstopps auf Hin und Rückreise besuchten wir unter anderem Mailand, Asti und Lazise am Gardasee. Das Wetter war (von einem Platzregen in Turin abgesehen) wie man es vom sonnigen Italien erwartet. Und das bekannte gute italienische Essen rundete unsere sehr erholsamen und familiären Tage ab.

 






































Created using Photomeister © 2009